Dienstag, 28. Dezember 2010

BfA - Neues Konzept für Langzeitarbeitslose

Weniger 1 Euro-Jobs - und täglich persönlich im Jobcenter melden.
"Zur besseren Umsetzung des Konzepts des "Förderns und Forderns" verwies der BA-Vorstand auch auf Trainingszentren nach niederländischem Vorbild. Dort müssen sich Arbeitslose jeden Morgen melden. Sie erhalten dort Unterstützung bei Bewerbungen, werden weitergebildet oder arbeiten dort in öffentlichen Arbeitsgelegenheiten. Mit diesem Konzept könne man auch die Schwarzarbeit unter Hartz-IV-Empfängern wirksam bekämpfen, sagte Alt."
s.:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,736765,00.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten